Ekzemerdecke für Pferde

Pferdedecken können vor dem Sommerekzem schützen

Bei einer Ekzemerdecke handelt es sich um eine Pferdedecke, die den gesamten Körper des Pferdes zur Abwehr von Fluginsekten bedeckt, eine sogenannte „Ganzkörper-Fliegenabwehrdecke“. Diese gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen auf dem Markt.

Eine optimal konzipierte Ekzemerdecke sollte aus einem hoch atmungsaktivem und vor allen Dingen extrem fein gewebtem Gewebe hergestellt sein. Durch dieses feine Gewebe soll verhindert werden, dass das Pferd durch das winzig kleine Insekt Kriebelmücke gestochen wird. Gleichzeitig muss der Stoff so stabil sein, daß es auch den starken Juckreiz Attacken, unter denen ein Pferd mit der Hauterkrankung Sommerekzem leidet, standhalten kann. Dieses Problem ist nicht so einfach zu lösen, denn Pferde bringen Zug- und Reißkräfte auf, welchen Textilien von Haus aus nicht standhalten können.

Daher haben die meisten Besitzer eines Pferdes mit Sommerekzem zu Hause auch eine Nähmaschine stehen, um die Decken kurzfristig immer mal schnell wieder selbst zu reparieren. Wichtig ist u.a. auch die hohe Atmungsaktivität der Ekzemerdecke, denn Schwitzen sollte das Pferd darunter auf keinen Fall. Dies könnte den Juckreiz nur noch mehr verstärken.
Um einem Ekzem geplagten Pferd den Weidegang zu ermöglichen, sollte eine Ekzemerdecke daher den größtmöglichen Teil des Pferdes bedecken.

Wichtig ist eine optimale Passform für das jeweilige Pferd, das heißt die Ekzemerdecke sollte eng am Pferdekörper anliegen, damit keine Stechinsekten darunter gelangen, aber auf der anderen Seite das Pferd auch in seiner Bewegungsfreiheit nicht einengen. Die enganliegende Passform wird meist durch eingearbeitete elastische Gummizüge an den kritischen Rändern der Ekzemerdecke erreicht. Im Beinbereich sind dies meist breite Gummizüge für einen optimalen Halt.

Hierfür wichtig ist ein sehr großes langes Halsteil, das den Hals auch noch bedeckt, wenn das Pferd beim Grasen ist. Auch eine verstellbare Weitenanpassung am Halsabschluß sollte vorhanden sein, denn nicht jeder Pferdehals ist gleich dick. Der Bauchlatz der Ekzemerdecke sollte den Großteil des Pferdebauches bedecken, denn dort setzen sich die Kriebelmücken am liebsten hin. Natürlich sollte auch dieser mit elastischen Einfassbändern für ein optimales Anliegen am Pferdekörper versehen sein.

Mit einer optimal angepassten Ganzkörper-Fliegenabwehrdecke, alias Ekzemerdecke, kann vielen Pferden mit Sommerekzem ein angenehmer Weideaufenthalt im Sommer gewährleistet werden.